Energieeinsparung im Waldfreibad

Zur Temperierung des Beckenwassers wird im Waldfreibad ein Blockheizkraftwerk betrieben. Dies ist eine Anlage zur Gewinnung von elektrischer Energie (Strom) und Wärme. Das BHKW deckt die Grundlast des Wärmebedarfes im Waldfreibad Herxheim. Um jedoch die Spitzenlastzeiten abdecken zu können, wurde in den vergangenen Jahren, bei Bedarf ein Schwimmbadheizer zugeschaltet.

Im Rahmen der energetischen Sanierung der Wärmeversorgung im Waldfreibad wurde zur Reduzierung des Wärmeverlustes, vor Saisonbeginn 2011, eine Beckenabdeckung eingebaut. Durch deren Betrieb konnte, nach Saisonende, eine Energieeinsparung von ca. 50%, im Bereich der Abdeckung der Spitzenlastzeiten, verzeichnet werden. Durch diese Einsparungen wurde eine entsprechend bessere Auslastung des Blockheizkraftwerkes erreicht. Resultierend hieraus stieg die in 2011 erzeugte und ins Netz eingespeiste Strommenge auf 206.000 kWh an. Im Vergleich hierzu lag die Einspeisung durch das BHKW in den Vorjahren immer bei rund 180.000 kWh.

Weitere Energieeinsparungen erhoffen wir uns durch die Erneuerung des Schwimmbadheizers. Im Rahmen der energetischen Sanierung wurden während der Winterpause Alternativen zum derzeitigen Schwimmbadheizer ermittelt, da hier aufgrund des Alters eine Erneuerung unumgänglich war. Ergebnis hiervon ist der Ersatz des Schwimmbadheizers durch einen Gas-Brennwertkessel.